Rohrwallregatta 2016

 

Home
Elbefahrt 2017
Früh-Regatta 2017
Trainingslager 2017
Anrudern 2017
1. ESV Ergo-Cup 2017
Bouldern 2017
Nikolausergometer 2016
Vereinsmeisterschaft 2016
Rohrwallregatta 2016
Quer durch Berlin 2016
Staaberegatta 2016
Elbefahrt 2016
1. Sommerloch Regatta 2016
Müggelseeachter 2016
Hamburger Staffelrudern 2016
Gemeinschaftsfahrt Tegelort 2016
Sommerregatta 2016
Tag der offenen Tür und Trainingslager 2016
Oderfahrt 2016
Früh-Regatta 2016
Anrudern 2016
Vereinsmeisterschaft 2015
Staaberegatta 2015
Flatow-Cup 2015
Jugendwanderfahrt 2015
Bootstaufe 2015
Staffelrudern 2015
Regatten 2015
Müggelseeachter 2015
Anrudern 2015
Wintersport 2015
Abrudern 2014
Elbefahrt 2014
Rohrwallregatta 2014
Quer durch Berlin 2014
Regatta mit Einlagen 2013

 

 

 

Rohrwallregatta 2016

 

Der 15. Oktober. Regatta am Rohrwall und es ist trüb draußen. Regatten fallen leider nicht immer mit gutem Wetter zusammen. Aber unsere Trainingsgruppe trotzt dem Herbstwetter und ist gut vorbereitet: wir haben warme wind- und wasserfeste Sachen an und für den Notfall auch Wechselkleidung dabei. Es kann also losgehen. 10 Uhr! Regattastart. Der Moderator meldet sich euphorisch am Mikrofon und eröffnet das erste Rennen des Tages. Wir beobachten gespannt wie die ersten Boote sich in Bewegung setzen. Jetzt wird sich zeigen wie gut sich jeder Einzelne und jede Mannschaft vorbereitet haben. Wir haben ein gutes Gefühl. Die ersten Boote des ESV Schmöckwitz machen sich bereit. Die Mannschaften laufen sich warm, um die Muskulatur für die kommenden Rennen anzuheizen. In der Zwischenzeit startet das dritte Rennen der Regatta und das Erste des ESV Schmöckwitz an diesem Tag. Es sieht gut aus für unseren Gig-Zweier. Ein gelungener Start, das Boot liegt deutlich vorn. Jetzt heißt es dran bleiben und nicht nachlassen. Der Moderator, am 500 Meter entfernten Ziel, fiebert mit den Mannschaften dieses Kopf-an-Kopf-Rennens mit. Parallel legen wir weitere Boote ins Wasser, um für die folgenden Rennen in Richtung Start aufzubrechen. JA, UNSER Boot hat es geschafft! Gewonnen! Am Ende haben kräftige Ruderschläge für einen erfolgreichen Regattaauftakt gesorgt. Nun besetzen die anderen Mannschaften ihre Boote und legen ab. Auf dem Weg zum Start bereiten sie sich mit kleinen Übungen auf das Rennen vor. Jede Mannschaft muss als Einheit die Kraft gleichmäßig und gleichzeitig an das Boot übertragen.

Am Ende des Vormittags haben wir 11 von 15 Starts in 8 von 12 Rennen und jeder gab sein Bestes – allein oder als Mannschaft.

Der heimliche Höhepunkt für die meisten der Trainingsgruppe ist die verdiente Mittagspause. Es gibt immer diese unglaublich leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen, wie nur Oma sie macht. Ein GROSSES Dankeschön!

Der Nachmittag begann regnerisch. Im leichten Nieselregen ging es also wieder für die Trainingsgruppe auf die Strecke. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Mit richtiger Kleidung hat man auch bei Regenwetter immer sehr viel Spaß. Wir haben warmen Tee, fiebern den kommenden Rennen entgegen und tauschen uns mit anderen Rudersportlern aus. Die Jugendlichen helfen den Kindern und zeigen ihnen die zu fahrende Strecke mit all ihren kleinen Tücken.

Am Ende hat die Trainingsgruppe 3 erste Plätze, 5 zweite Plätze und 2 dritte Plätze für den ESV Schmöckwitz erkämpft.

 Vielen Dank an unsere Regattahelfer Eddy, Knolli, Peter, Lothar, Dieter, Hartmut und Christopher

Wir freuen uns schon auf spannende Rennen im kommenden Jahr.

   

 

     

Zurück | Home | Weiter

Stand: 11.04.17