Vereinsmeisterschaft 2016

 

Home
Elbefahrt 2017
Früh-Regatta 2017
Trainingslager 2017
Anrudern 2017
1. ESV Ergo-Cup 2017
Bouldern 2017
Nikolausergometer 2016
Vereinsmeisterschaft 2016
Rohrwallregatta 2016
Quer durch Berlin 2016
Staaberegatta 2016
Elbefahrt 2016
1. Sommerloch Regatta 2016
Müggelseeachter 2016
Hamburger Staffelrudern 2016
Gemeinschaftsfahrt Tegelort 2016
Sommerregatta 2016
Tag der offenen Tür und Trainingslager 2016
Oderfahrt 2016
Früh-Regatta 2016
Anrudern 2016
Vereinsmeisterschaft 2015
Staaberegatta 2015
Flatow-Cup 2015
Jugendwanderfahrt 2015
Bootstaufe 2015
Staffelrudern 2015
Regatten 2015
Müggelseeachter 2015
Anrudern 2015
Wintersport 2015
Abrudern 2014
Elbefahrt 2014
Rohrwallregatta 2014
Quer durch Berlin 2014
Regatta mit Einlagen 2013

 

 

 

Vereinsmeisterschaft 2016

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft fand am 16.Oktober – einen Tag nach der Rohrwallregatta – statt. Bei trübem aber windstillem Wetter wurden  8 Rennen ausgefahren. Der Start war hinter der Fahrrinne Richtung Krampe und das Ziel befand sich auf Höhe unserer Steganlage.

Vereinsmeister wurden:

1x Mädchen                      Anne

1x weibl. Jugend             Berit

1x Jungen                           Mattis

1x männl. Jugend            Sorven

1x Männer                         Ron

 

Anschließend wurde es in den gelosten Booten richtig spannend und unterhaltsam.  Im gelosten Kinder Gig-4x+ siegte das Team „Mausi“ (Anne, Noah, Adrian, Mattis und Stm. Lars) mit einer halben Länge Vorsprung  vor dem Team „Hasi“ (Hannes, Isa, Tobi, Vincent und Stm. Ron). Das Rennen der gelosten offenen Gig-4x+ wurde erst im Endspurt entschieden. Es siegte das Boot „Sternchen“ (Sorven, Ron, Ralf, Manni und Stm. Vincent) vor dem Team „Pfirsichblüte“ ( Shorty, Corvin, Lars, Gabi und Stm. Hannes) sowie dem Vierer (Berit, Luis, Sören, ich und Stm. Tobias).

 

 

Zum Abschluss forderten die großen Jugendlichen (Corvin, Berit, Luis, Sorven und Stf. Anne) ihre Trainer (Shorty, Ron, Lars und mich) heraus. Wir ruderten im Doppelvierer. Vom Startweg wollten wir der Jugend zeigen, dass wir als Trainer auch rudern können. Nach der Startphase hatten wir eine knappe Länge Vorsprung erarbeitet, welche wir über die Strecke ausbauten und letztlich einen klaren Sieg errudern konnten. Ich freue mich auf die Revanche.

 

 

Nach einem deftigen Mittagessen folgte die Siegerehrung im Vereinssaal, bevor die letzten Arbeiten beim Herbstputz erledigt wurden.

Vielen Dank an Dieter (Schiedsrichter), Sveni (Streckenposten), das Küchenteam, an alle Teilnehmer und an die Helfer beim Herbstputz.

Mit rudersportlichen Grüßen

Tobias Wittenbecher

 

 

     

Zurück | Home | Weiter

Stand: 11.04.17